Herzlich willkommen auf tv1864.de

Sie alle haben den Sport für sich entdeckt und sorgen mit ihren Erfolgen neben den ehrenamtlichen Helfern dafür, dass der TV 1864 Schwetzingen äußerst lebendig ins Jahr 2020 startet.

 

„Mehr Bewegung ins Leben bringen, das ist gut für Körper und Seele“, so Hans Treiber, eine treibende Kraft in der Sportgruppe „Die Jedermänner“ des TV 1864 Schwetzingen. Die erste Turnstunde der Jedermänner hätte im November 1963 stattgefunden, weiß er. Heute, nach über 50 Jahren, existiert dieses Angebot des Turnvereins immer noch. Seit fast 14 Jahren betreut Sportlehrer Peter Ferch die Gruppe als Übungsleiter: „Sport und Bewegung können dafür sorgen, dass wir auch im Alter aktiver leben und unser Leben selbstständiger gestalten können“, so Ferch. Es gehe beim Seniorensport nicht um Rekorde, Siege oder Medaillen, betont der ehemalige Fußballtrainer, sondern um körperliche Fitness zu erhalten und möglichen Gesundheitsrisiken effektiv vorzubeugen.

Kaum jemand ist ein Leben lang frei von Rückenschmerzen. Gerade bei beruflich vorwiegend sitzender oder stehender Tätigkeit ist es wichtig, die Muskulatur des Rückens rechtzeitig zu stärken und präventiv diesen einseitigen Belastungen vorzubeugen bzw. bereits vorhandenen Rückenbeschwerden gezielt entgegen zu wirken. Wir kräftigen die gesamte Muskulatur intensiv und straffen das Bindegewebe mit Pilates- und Yogaworkout, teilweise unter Einsatz kleiner Handgeräte.Koordination, Balance und Konzentration werden bestens geschult. Stretch und Relax zum harmonischen Ausklang als Ausgleich der alltäglichen Belastungen des Berufs- und Privatlebens.

Geeignet für Anfänger und Fortgeschrittene, Männer und Frauen, für Mitglieder des Vereins und alle, die es werden wollen.

Auch Nichtmitglieder sind selbstverständlich willkommen.

TV-Mitglieder zahlen 40,-€ und Nichtmitglieder 60,-€ - 10 Kurseinheiten für Einsteiger und Fortgeschrittene

Anmeldung:: TV-Geschäftsstelle Tel. 06202-16022, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Beginn: Donnerstag, den 23.01.2020 - 19.00 Uhr bis 20.00 Uhr

Ort: Kolpinghalle, Kolpingstraße 2, 68723 Schwetzingen

Integration - Sport - Kunst - das ist BALLWALL. Handball-Weltstar Uwe Gensheimer ist Schirmherr dieser Aktionsreihe, die seit Sonntag, dem 1. Dezember 2019 in der Lore-Eichhorn-Halle zu besichtigen ist. Immer Dienstags und Donnerstags von 10 bis 15 Uhr. Während der Winterferien ist die Ausstellung geschlossen.

Am Samstag, 30.11.2019, fand das 34. Nikolausturnier der Freizeitvolleyballer statt. Dieses Jahr war es innerhalb einer neuen Rekordzeit von nur vier Tagen für alle zwölf Startplätze ausgebucht - ein klarer Beweis für die Qualität und Beliebtheit dieses Turniers im Freizeitbereich. Mannschaften aus Pirmasens, Kaiserslautern, Karlsruhe aber auch direkt vor der Haustüre kommen immer wieder gerne in die Nordstadthalle. Leider konnte der Vorjahrestitel auf dem eigenen Turnier nicht verteidigt werden und musste an die Volleyholics aus Karlsruhe abgegeben werden.

Nach eher wechselhaftem Wetter in den letzten Jahren war Petrus dem Wettkampf am 1. Mai beim SV Rohrhof dieses Mal wohlgesonnen. Dies zeigte sich auch im vollen Starterfeld der U8, bei denen 11 Mannschaften gemeldet waren. Betreut von Angelina und Leander Georg hielten Annabelle Partale, Philipp Drewel, Marie Haffner, Charlotte Hilger, Valentina Jung und Annika Volkmar die neongrüne Fahne der Schwetzinger Leichtathleten hoch. Mit guten Leistungen insbesondere im Weitsprung und der Cross-Staffel verpasste das Team GreenRunners das Podest um nur einen Punkt und wurde Vierter.

Der Vorstand ist jung und bleibt im Amt. Das ergaben die Neuwahlen bei der Mitgliederversammlung 2019. Zudem steht der Verein auf stabilen Füßen, was Mitgliederzahlen, Erfolge und Finanzen anbelangt.

Viele Ehrenamtliche engagieren sich als Betreuer und Trainer in allen Sparten für mehr als 2700 Mitglieder von null bis über 80 Jahre, es gibt frische Sportangebote, wie das „Hardt-Fitness-Training“. Vorsitzender Robin Pitsch unterstrich in seinem Bericht: „Wir arbeiten Hand in Hand im Vorstand, sprechen alles offen an, diskutieren und zeigen in allen Belangen Transparenz.“ Das sorge für Harmonie und reibungslose Abläufe, bekräftigte er.