Volleyballer mit „Doppelspitze“ bereit für das Projekt „Beach-Anlage“

Im Mittelpunkt der Abteilungsversammlung der Volleyballer unseres Vereins am 20.6. standen die kommende Saison der aktiven Mannschaften, die Wahlen der Abteilungsleitung und die geplante Beachanlage auf der Sportanlage Sternallee.

Eine erfreuliche Entwicklung zeigt sich im aktiven Bereich, da für die nächste Spielsaison des Nordbadischen Volleyballverbandes erstmals seit vielen Jahren wieder zwei Herrenmannschaften an den Start gehen werden. Die Herren 1 werden in der Bezirksliga auf Punktejagd gehen, während die neugegründete Mannschaft Herren 2 mit vielen jugendlichen Spielern in der Bezirksklasse ihre ersten Erfahrungen sammeln wird.

Änderungen auch in der Besetzung der Abteilungsleitung: Mit Barbara Schönfeld, bereits seit langem aktiv bei den Freizeitvolleyballerinnen, bildet zusammen mit Abteilungsleiter Hanspeter Eichhorn die neue „Doppelspitze“ der Abteilung, die sich als erstes Projekt den Bau einer Beachanlage zum Ziel gesetzt hat.

In der Versammlung wurde den anwesenden Volleyballerinnen und Volleyballern das Beachprojekt vorgestellt, das im Bereich der bestehenden Tennisanlage realisiert werden soll. Ein multi-funktionales Beachfeld für die Sportarten Volleyball, Handball, Soccer und Tennis soll das bestehende Vereinsangebot attraktiv erweitern. Entsprechend wird ein abteilungsübergreifendes Team, bestehend aus Mitgliedern der Volleyball-, Handball- und Tennisabteilung, die Planungen vorantreiben und hofft auf breite Unterstützung bei der Verwirklichung dieses ehrgeizigen Projekts. Das Beach-Team erhofft sich dabei vor allem Mithilfe in Form von Arbeitseinsätzen, aber auch um Hilfe bei der Suche nach Sponsoren, Kontakten und Know-how im Baugewerbe.

Deshalb: Unterstützt uns, damit bereits im nächsten Jahr „Strandfeeling in der Sternallee“ aufkommen kann.