Im Sommer 2018 trafen sich einige Vereine aus Schwetzingen und Umgebung. Dieses Treffen wurde vom Sportkreis Mannheim initiiert. Ergebnis des Einladung war, dass sich der TV-Schwetzingen bereiterklärt hat, eine weiteres Treffen mit allen Schwetzinger Sportvereinen zu organisieren. Hierbei sollten Wünsche und Entwicklungen in Bezug auch auf ein städtisches Engagement diskutiert werden.

Konfrontiert mit wachsender Konkurrenz sind viele Vereine im Sport, dazu übergegangen, sich in gemeinnützige Dienstleistungsorganisationen zu verändern. Die Mitgliedschaftslogik wird zunehmend ergänzt durch individualisierte Angebote. Veränderungen der Arbeitswelt und des gesellschaftlichen Kontextes werden den Verein als Ort, an dem sich Generationen treffen, in Zukunft vermutlich in hohem Maße in Frage stellen. Flexible Arbeitszeiten und hohe Anforderungen an Mobilität fordern ihren Tribut. Die Regelmäßigkeit der Teilnahme und darüber hinaus die Verpflichtung zum kontinuierlichen freiwilligen Mitmachen ist mit einer beruflich möglichst flexiblen Arbeitszeit nur schwer vereinbar.

Das Problem stellt sich insbesondere auf der Vorstandsebene der Vereine. Traditionell sind es die gut Ausgebildeten, die Führungsverantwortung übernehmen. Aber vor allem dieser Personenkreis sieht sich mit deutlich gestiegenen Mobilitätsanforderungen konfrontiert, die mit einer verantwortungsvollen Position in einem Verein kaum in Einklang zu bringen sind.

Darüber wollen wir diskutieren und nach Lösungen suchen und Sie gerne zu einem Austausch-Treffen am

Mittwoch, den 3. April 2019 18 Uhr einladen.

Das Etwas Andere Clubhaus

Hockenheimer Landstr. 3

68723 Schwetzingen